Projektbeispiele für EUEGIO-Vernetzungsprojekte (Vereinsförderung):

……..

Dreiländersingen SALZHOF
Rund 130 Schülerinnen und Schüler aus Passau, Budweis und Freistadt trafen sich eine Woche vor Schulschluss und bewiesen, dass Chormusik weit über Ländergrenzen hinweg verbindet.

Partnerschaft– Grünbach -Svatý Ján nad Malší
Gemeinsam mit den Vertretern der Partnergemeinde Grünbach und Svatý Ján nad Malší konnte die langjährige grenzüberschreitende Zusammenarbeit gefeiert werden.

Menschen mit Demenz
Schüler des Gymnasiums Rohrbach nahmen an Schulungen zum Thema Demenz teil. Sie besuchten in Tabor Betreuungseinrichtungen für Mensch mit Demenz.

Freundschaftsbesuch in der Partnerschule Pobezovice
Zwischen der Skladni Skola Pobezovice und der NEMS Peilstein bestand lange Jahre ein freundschaftlicher Kontakt, der in gemeinsamen Projekten und durch gegenseitige Besuche aufrechterhalten wurde.Dieses Projekt bot den SchülerInnen eine wunderbare Gelegenheit andere Lebensweisen, Kulturen und auch Landschaften kennenzulernen. Zusätzlich wurden Freundschaften über die Staatsgrenzen hinaus geschlossen, Vorurteile abgebaut, gewisse Ängste und Unsicherheiten überwunden und es fand viel wertvolles soziales Lernen statt.

Brückenfest Nebelberg & Meßnerschalg – Gemeinsam Feiern an der Grenze
Die Gemeinden Nebelberg und die ehemalige Gemeinde Meßnerschlag sind nur durch den Osterbach, der die Staatsgrenze darstellt, getrennt. Alte Freundschaften zwischen „drent und herent“ wurden gepflegt und neue Kontakte und Bekanntschaften aufgebaut.

Raum- und Objekttafeln für das Bauernmöbelmuseum Hirschbach für gemeinsame Ausstellungen mit den Partnergemeinden Sedlice, Bezirk, Strachonice
Die Tafeln sollen selbsterklärend für die Museumsbesucher vor allem für die tschechischen Besucher sein. Viele Informationen wurden an die Besucher weitergegeben zB die Wohn- und Sozialverhältnisse der Menschen von damals im 18. /19. Jahrhundert.

Kaltenberg trifft Kaltenberg
Touristischer und kulinarischer länderübergreifender Austausch zwischen den Gemeinden Kaltenberg im Mühlviertel und dem Ortsteil Kaltenberg in der Gemeinde Geltendorf in Oberbayern. Der Ortsteil Kaltenberg in Oberbayern hat mit dem „Kaltenberger Ritterturnier seit 1979 ein sehr bekannter touristischer Magnet geschaffen.

Tourismusschule – Lehreraustausch BUBA – (Bad Leonfelden – Budweis) Workshop
Vertiefung der Partnerschaft, Bereicherung der praktischen Fähigkeiten und Sprachkenntnisse der SchülerInnen – neue Fachkenntnisse in praktischen Gegenständen, Entwicklung der Kommunikationskompetenzen.

Internationaler Orgelimprofisationswettbewerb – Schlägl
Der Verein Schlägler Musikseminare – Schlägler Orgenlkonzerte veranstalteten im 2-Jahres-Rhythmus einen internationalen Orgelwettbewerb.

Neubeschilderung Wasserwanderweg Freistadt
Der Wasserwanderweg in St. Peter wurde neu beschildert und in das IVV-Netz aufgenommen, dieser ist ein Teil des Gesamtprojektes Wandern im Mühlviertel.

Grenzüberschreitendes Jugendmusikfestival – Musikverein Leopoldschlag
Musikschulen aus OÖ und Tschechien veranstalteten ein gemeinsames Jugendmusikfestival (Musikschule Gallneukirchen – Heband aus Budweis) umso das völkerverbindende Element der Musik zu betonen.

Gemeindepartnerschaft Nebelberg – Nebelberg (Landkreis Regen)
Besuch der Partnergemeinde Nebelberg aus Bayern mit einem freundschaftlichen Fußballturnier im Blickpunt, wobei viele bereits entstandene Freundschaften aufgefrischt, neue Bekanntschaften entstanden bzw. ein reger Erfahrungs- und Gedankenaustausch stattfand.

Euregio Radwandertag
Radwandertag im Mühlviertel – Gebietsradwanderung durch das ganze Mühlviertel mit Partnergemeinden in Tschechien (Obec Horni Dvoriste Oberhaid).

Fischer Euregio Race 2 in Ulrichsberg/Schöneben
Der Fischer Euregio Race fand im Langlaufzentrum Ulrichsberg / Schöneben mit knapp 100 Langläufern statt, die sich einen fairen Wettkampf lieferten.

Jährliche internationale Sänger- und Musikatenwallfahrt
Im Rahmen einer alljährlichen internationalen Sänger- und Muskantenwallfahrt traten verschiedene Volksmusikgruppen aus Bayern auf, einerseits um die Pflege der Volksmusik, andererseits aber auch grenzüberschreitende Kontakte ins benachbarte Bayern bzw. ins Innviertel zu pflegen.

Grenzüberschreitendes Adventsingen Haslach
Der Sängerbund Haslach veranstaltete in der Pfarrkirche Haslach ein Adventkonzert, wobei der Südböhmische Lehrerinnchor aus Budweis dazu eingeladen wurde.

Musikalische Schulpartnerschaft der NMMS Freistadt und der ZS Zliv
Beide Schulen besitzen einen Schwertpunkt im Bereich Musik. Ziel war die Erarbeitung gemeinsamer traditioneller Musikstücke aus der Region Mühlviertel und der Region Südböhmen. Viele Melodien gibt es in den beiden Regionen mit unterschiedlichen Texten.

Partnerschaftskonzert Wackersdorf/Alberndorf
Besuch der Partnergemeinde Wackersdorf mit Orchester/Jugendorchester, Gegenbesuch Musikverein Alberndorf, gemeinsamer Interessensaustausch, gemeinsames Musizieren, gemeinsamen Kennenlernen der Kapellen.

Schulabschlusscamp der Kinderfreunde Mühlviertel – St. Georgen/G.
Der Schwerpunkt des Camps lag auf dem Kinderfreunde-Grundwert „Gleichheit“: Alle anders – alle gleich: „Unterschiede machen richtig Spaß“! Austausch u. Kennenlernen und Verstehen.

SHV Rohrbach
Der Bezirk Rohrbach und Südböhmen – eine Beziehung mit Entwicklungspotenzial. Kennenlernen Schüler des BG/BRG Rohrbach und Schüler des Privatgymnasiums Tabor lernten im Rahmen des Projektes den Nachbarn besser kennen.

Learing for Europe – Schulprojektwoche London – Brüssel 2015“
Die NMS Naarn führte das Projekt“ Learing for Europe“ durch, um den SchülerInnen die Vielfalt Europas und die EU näher zu bringen.

Trendsport Haslach/Kids on snow
Fortführung des Projektes Kids on snow um den SchülerInnen die Möglichkeit zu geben eine neue Wintersportart „Snowboarden“ kennenzulernen.

Kein.Zelle Inovations- & Gründerakademie – neue Mobilität
Grundproblem war der starke Strom des Verkehrs entlang der Flusstopographien Richtung Linz bzw. zu den Zentren im Norden –  Analysierung der „Quermobilität“ im Mühlviertel durch eine Schülergruppe“.

Lebens- und Arbeitsraum Bezirk Freistadt – Lehrlingsparlament
Initiierung und Durchführung eines Lehrlingsparlaments mit rund 20-25 Jugendlichen aus dem Bezirk Freistadt.

Faire Modeschau und mehr
Der Lebensraum Donau-Ameisberg rückte fairen Handel in den Mittelpunkt um vor allem das Thema „fairer Handel“ unter die Leute zu bringen.

„Ket – Kinder erleben Technik“ Urfahr/Umgebung/Gemeinde Goldwörth
Kinder von drei bis sechs Jahren erlebten ein spielerisches Angebot zur Förderung ihrer Interessen im Bereich der Naturwissenschaft und Technik.

 Alte Spuren, neue Wege – Oberösterreich SüdböhmenDie Gemeinde Wartberg/A. präsentierte sich gemeinsam mit der Partnergemeinde Vodnany im Rahmen der Landesausstellung „Alte Spuren – Neue Wege – Oberösterreich Südböhmen in Freistadt.

 

 

Die EUREGIO ist  Projektpartner mit finanzieller Beteiligung:


Moorerlebnis OÖ-Vysočina

Eine grenzüberschreitende Inwertsetzung der naturräumlichen Besonderheiten im Zuge des Projekts „Das Naturerbe der Moorlandschaften der Region Mühlviertel und Geopark Vysočina als Naturschutz-, Erlebnis- und Bildungsraum“, leistet einen Beitrag das gemeinsame Naturerbe Moore und Feuchtlandschaften zu schützen, die Motivation zum Erhalt der Moore bei Kindern und Erwachsenen zu stärken (z.B. für Klima, Pflanzen, Tiere) und auf Basis eines nachhaltigen Tourismus zu nutzen. Weitere Details zum Projekt: Projektbeschreibung RMOÖ_Moorerlebnis

….


Mühlviertel Marketing – Made in Mühlviertel

Die Informationsplattform “Made in Mühlviertel” wird bereit gestellt von den vier Mühlviertler Bezirksstellen der Wirtschaftskammer OÖ und dem EUREGIO-Regionalmanagement Mühlviertel. Ziel ist es, die Stärken des Mühlviertels – sowohl in wirtschaftlicher als auch in touristischer, ökologischer und sozialer Hinsicht – vor den Vorhang zu stellen. Im Zentrum der Informationskampagne “Made in Mühlviertel” steht die Webseite www.made-in-muehlviertel.at

 


 

BioRegion Mühlviertel

“Das Mühlviertel – die führende Region im Bereich BIO!” Die BioRegion Mühlviertel basiert auf einem Regionalentwicklungsprojekt, das eine tiefgreifende und umfassende Verankerung der biologischen Landwirtschaft, der biologischen Lebensmittelproduktion und einer nachhaltigen Lebensweise zum Ziel hat. Die Bioregion Mühlviertel ist einerseits eine Marke, aber vor allem ein starkes Netzwerk, welches Betriebe, die sich den Grundsätzen des biologischen Landbaus verschrieben haben, weit über die landwirtschaftliche Urproduktion hinausbegleitet. Es wurde ein umfangreiches Netzwerk, welches landwirtschaftliche Bio-Direktvermarktungsbetriebe, Gastronomie und Hotellerie, Schulen, ökologisch wirtschaftende Handwerksbetriebe und gewerbliche Bio-Lebensmittelverarbeiter umfasst.
Weitere Infos: www.bioregion-muehlviertel.at

WERDE TEIL der BioRegion Mühlviertel – als KONSUMENT! Das Mühlviertel und seine Schmankerl werden nach Hause geliefert! Mit der Hallo Mühlviertel Box – weitere Informationen bzw. Anmeldung unter: https://www.hallo-muehlviertel.at/


 

BierWeltRegion Mühlviertel

Die Dreiländerregion Mühlviertel-Niederbayern-Südböhmen ist seit jeher ein Mekka für Bierliebhaber. Die „BierWeltRegion“ als grenzübergreifende Initiative macht die Bierkultur in allen Facetten erlebbar. Das Mühlviertel nimmt dabei einen ganz besonderen Platz in der BierWeltRegion ein. Das Bier gehört zum Mühlviertel – wie seine Hügel und der Granit. Weitere Informationen: https://www.muehlviertel.at/themen/bierweltregion.html

…..

………

………


 

Burgen- und Schlösserweg

Gerade die tschechisch-österreichische Nachbarschaft zeigt auf, wie unterschiedlich man im Laufe der Geschichte eine Grenze definieren kann. Die altertümliche Existenz von vielen bedeutenden sowie weniger bekannten Handelswegen zwischen Moldau, Maltsch und Donau wurden zur Inspiration für die Partner aus beiden Ländern für die Verwirklichung dieses Interreg-Projektes. Der nunmehr insgesamt 215 km lange, gut markierte Weitwanderweg führt durch die wunderschöne Landschaft Südböhmens (CZ) und des Mühlviertels (OÖ) und lädt ein, die einstigen Zentren der adeligen Kultur zu erkunden. Auf dieser Fußreise von Grein bis Velešín warten 19 Burgen und Schlösser (viele mit eigenem Burg- bzw. Schlossmuseum) auf eine Wiederentdeckung.  Besondere Highlights sind dabei ein kostenloser Audioguide (Spieldauer über 3,5 Stunden) und ein 120-seitiger Wanderführer, jeweils in DE, CZ und EN verfügbar.

Weitere Informationen: www.buschweg.at oder www.burgenundschloesserweg.at


 

My4tl- Guide – www.my4tl.at

Der MY4tl-Guide macht auf feine Dinge, schöne Plätze und Einzigartigkeiten im Mühlviertel aufmerksam.
Die vier Kategorien Erleben, Genussplatzln, Feinste Ware und Veranstaltungen werden durch die Begriffe „Innovation“, „Genuss“ und „Freizeit“ verbunden. Lass dich beim Durchblättern bzw. scrollen inspirieren und entdecke die Region nördlich der Donau: Abseits der Hektik und doch am Zahn der Zeit.

Eine Gruppe von jungen Mühlviertlerinnen und Mühlviertlern – haben aus Liebe zu unserem Viertel einen Verein gegründet. Unternehmungslustig wie wir sind, erkunden wir nach wie vor unser Zuhause und möchten unsere Erfahrungen und Geheimtipps mit euch teilen. Den Guide gibt es online auf www.my4tl.at und als Buch welches hier gegen eine freiwillige Spende bestellt werden kann www.my4tl.at/buch.


 

Projekte der EUREGIO:


GE(c)KO-Lehrgang Mühlviertel

Menschen, die ihre Talente, Fähigkeiten und Stärken freiwillig in unseren Gemeinden, Pfarren und Regionen einbringen, sind wertvolle Stützen des allgemeinen Lebens. Damit die freiwillig Engagierten für die Herausforderungen dieser Arbeit gerüstet sind, startete im Februar 2016 der 1. GE(c)KO-Lehrgang “GEstaltungsKOmpetenzen für Engagierte” in der Region Mühlviertel.

Projektträger war die EUREGIO, Projektleitung RMOÖ. Mitte November 2016 schlossen 19 MühlviertlerInnen den 1. GE(c)KO-Lehrgang „GEstaltungsKOmpetenzen für Engagierte“ in der Region Mühlviertel erfolgreich ab. Die TeilnehmerInnen erarbeiteten gemeinsam  17 Projekte, die als Impuls für nachhaltige Regionalentwicklung in den Gemeinden gesehen wurden.


 

“99 Sachen, die wir im Mühlviertel machen”

99_SachenDie Aktion “99 Sachen, die wir im Mühlviertel machen”, setzt sich zum Ziel, das typisch Mühlviertlerische in allen Lebensbereichen zu entdecken und ins Licht zu rücken.  Was ist besonders liebenwert, traditionell, originell, lustig oder bewundernswert am Mühlviertel und an den Mühlviertler/innen? Das Ergebnis dieses Projektes ist das Buch “Mühlviertler Schätze”. Das Buch zeigt den Lebensraum Mühlviertel in seiner Vielfalt, Qualität, Besonderheit und Originalität.  Buchbestellung unter office@euregio.at.


 

Mühlviertler Ressourcenplan

Der „Mühlviertler Ressourcenplan“ zielte darauf ab, die Grundlagen zu schaffen, damit das Mühlviertel durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise in seiner Lebensmittel-, Energie- und biogenen Rohstoffversorgung in Summe zumindest ausgeglichen bilanzieren kann. Kurzfassung_2012

 


 

Weitere aktuelle Projekte aus den Bereichen

  • Wirtschaft und Arbeit,
  • Grenzraum und Europa,
  • Gemeindeentwicklung und -Kooperation sowie
  • Nachhaltigkeit und Umwelt

mit unterschiedlichen Beteiligungen (RMOÖ Projektträger, RMOÖ Projektpartner und RMOÖ Projektbegleitung) aus dem Mühlviertel bekommt ihr direkt auf den Seiten der Regionalmanagement OÖ GmbH unter der “Geschäftsstelle Mühlviertel”: Projekte der RM OÖ GmbH

Lade...