Der Lenkungsausschuss der ARGE EUREGIO hat 227.592 Euro EU-Fördermittel aus dem Programm INTERREG Bayern-Österreich 2021-2027 genehmigt.

22 Organisationen aus OÖ und Bayern tragen mit ihren Initiativen zur Gestaltung des Grenzraums bei. Die genehmigten Klein- und Mittelprojekte (Projektkosten bis 35.000 bzw. 100.000 Euro) folgen den in der Strategie der ARGE EUREGIO festgelegten Schwerpunkten in den Handlungsfeldern Naturraum, Tourismus und Kultur.

Im Handlungsfeld Kultur will der Landkreis Passau mit der Marktgemeinde Obernberg mit den „Fremden Welten – Urban Art in alten Mauern“ Kinder und Jugendliche zum Thema Kunst erreichen. Der Verein Kultur.Boden.Niederalteich e.V und die Landesmusikschule Münzkirchen planen einen Austausch zur Musikkultur und wollen gleichzeitig moderner Zugänge zu dieser erschließen. Im Jahr 2025 soll in Freistadt eine Kulturmesse stattfinden, organisiert vom Verein kult:Mühlviertel mit dem Dreiflüssetheater Passau. Insgesamt 15 Museen und Galerien aus beiden Ländern befassen sich zwischen Juli 2024 und Oktober 2026 mit der gemeinsamen Kulturgeschichte des Unteren Inns.

Eingeplant wurde auch ein Projekt zur grenzüberschreitenden integrierten touristischen Entwicklung mit Besucherlenkung im Bereich der Auenlandschaft am Inn. Entwickelt wird das Konzept von der Gemeinde Bad Füssing gemeinsam mit den österreichischen Nachbargemeinden Kirchdorf am Inn, Obernberg am Inn und Reichersberg.

Weiters wurden vier „People-to-People“ Projekte genehmigt. Diese Projekte (bis max. 5.000 € Gesamtkosten) dienen der Unterstützung von lokalen bzw. kleinregionalen, grenzübergreifenden Begegnungsmaßnahmen zwischen den Bürger*innen beider Länder.

© Euregio – Mitglieder des Lenkungsausschusses der ARGE EUREGIO
ARGE EUREGIO genehmigt 9 neue Projekte

Schreibe einen Kommentar

Lade...